Wieder einmal mit Achsen spielen


Dose aus Zirbe mit Olivenkugel als Verschluss. Über 3 Achsen gedrechselt.
Wenn die Kugel ca. 3 mm größer als die Dosenöffnung ist, verschließt sie die Dose mit einem hörbaren „Plopp“.

Bei der Drei-Achs-Methode sind die Kanten in der Draufsicht schön zu sehen.


Weitere Dose aus Birke mit Wacholderkugel, diesmal über 5 Achsen gedreht.

Die Kanten sind jetzt geglättet.

Schlagwörter , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Wieder einmal mit Achsen spielen

  1. HelmutHelmut says:

    Hallo Roland
    Das freut mich das ich hier wieder eine mehrachsige Arbeit von dir sehe. Schöne schlichte Dose mit dazu passenden Kugeldeckel.
    Einzig bei der Holzauswahl für die Kugel hätte ich vermutlich die selbe Holzart wie die Dose oder eine ganz dunkle (schwarze) Kugel genommen. Aber sicher wie so oft Geschmackssache.
    Gruß
    Helmut

  2. Roland ZierkRoland Zierk says:

    Hallo Helmut,
    leider habe ich weder Wald noch Obstgarten. Deshalb bin ich
    bei der Wahl meiner Hölzer darauf angewiesen, was ich gerade in
    passender Größe vorrätig habe.

    Mir geht es in erster Linie um die Technik des Drechseln. Design
    ist dabei nachrangig. Wenn es sich zufällig mal ergibt, für die
    Kugeln ein optisch besseres Holz zu haben, kann ich sie immer noch austauschen.

    Gruß
    Roland

Schreibe einen Kommentar