Aus dem Inneren eines Würfels

Nachdem auf vielen Foren z. Z. das Thema „Trizylinder“ abgearbeitet wird, habe auch ich, wie angekündigt mal einen Würfel aufgeschnitten. Und, was kam dabei raus? Man glaubt es kaum: Ein Trizylinder!

Oder ist es eine „Pommes Frittes“? Bei mir muss natürlich alles etwas kleiner sein, wie bei den anderen. So misst mein Trizylinder nur 9 cm!

Die Präsentation als Flamme bereitet natürlich etwas Schwierigkeiten. Der Sockel kann m. E. nur als Elementen bestehen, aus denen die Flamme auch besteht:Würfel oder Kugel. Habe es mal mit einem Würfel probiert. Da ich der Flamme den Boden nicht abschleifen wollte, habe ich in den Würfel eine entsprechende Kerbe gestemmt und die Flamme lose eingesteckt. Schöner wäre es natürlich, den Würfel auf eine Ecke zu stellen und die Flamme quasi rauslodern zu lassen, so wie Helmut es gemacht hat. Vielleicht das nächste Mal! Insofern sich bitte nicht an diesem provisorischen Sockel stören!

 

 

 

 

Schlagwörter . Bookmark the permalink.

2 Responses to Aus dem Inneren eines Würfels

  1. Karl LeichauerKarl Leichauer says:

    Hallo Roland deine Flamme würde auch auf einer Kugel gut aussehen, denn es gibt ja auch runde Kerzen .
    In Corona Zeiten hat man ja Zeit zum experimentieren.
    Viele Grüße von Karl aus oberfranken
    Weiter so.

  2. Roland ZierkRoland Zierk says:

    Hallo Karl, vielen Dank für Deine Anregung. Im Sommer werde ich wieder ein paar Kugeln drehen. Mal sehen, ob eine dabei ist, die sich zum Sockel eignet.

Schreibe einen Kommentar