Formstudien Flammenobjekt

Ich habe noch eine weitere Fußversion im Bericht angehängt.

Hier mal drei Versionen des Objektes. Links aus einem quadratischen Würfel 15 x 15 x 15 cm gefertigt. Der Kreisbogen ist hier genau der Viertelkreis des Würfels. Das Teil in der Bildmitte wurde ebenfalls aus einem Würfel 15 x 15 x 15 cm gefertigt aber mit einem größeren Kreisbogen. Daher wird er schlanker und der S-Bogen  in der Mitte ebanfalls flacher. Also das Ergebnis der Frühlinsdiät mit Tendenz zur Bikinifigur. Das rechte Teil ist aus einem Rechteck mit Quadratischer Grundfläche und doppelter Höhe hergestellt. Dabei entsteht dann dieses schräg versetzte Objekt. Je nach Seitenansicht sieht man unterschiedliche Kurvenverläufe.


Und hier noch mal andere Fußversionen. Der Standfuß im mittleren Bild könnte etwas kleiner werden. Das rechte Bild ist quasi die Grundform des Würfels mit dem gedrechselten Viertelkreis .


Und weil es so schön ist hier nochmal eine Draufsicht zum besseren Verständnis. Letztlich und endlich sind alle drei Seiten bei der Quadratischen Würfelform gleich. Die unterschiedlichen Ansichten entstehen nur durch den Blickwinkel auf das Objekt.
 

Und hier noch eine weitere Version des Fußes. Quadratische Grundform als Stele mit einer leicht nach innen laufenden Wölbung.

 

 

Gruß
Helmut

Schlagwörter . Bookmark the permalink.

6 Responses to Formstudien Flammenobjekt

  1. Gerhard WinterGerhard Winter says:

    Hallo Helmut
    Also mir gefällt die letzte Variante am besten, Harmoniert meiner Meinung nach am besten mit dein Werkstück oder den Sockel rund drechseln in dieser Form. Und das in Edelstahl.
    Gruß GerhardW

  2. HelmutHelmut says:

    Hallo Gerhard
    Danke für deine Meinung und den Kommentar.
    Aaaaaber als „EX“-Metaller ohne eigene Drehmaschine ist Edelstahl quasi aus dem Rennen.
    Gruß
    Helmut

  3. Gerhard WinterGerhard Winter says:

    Passt scho Helmut
    Gruß GerhardW

  4. ManfredManfred says:

    So, Helmut,
    doch ganz gut, dass du nicht aufgegeben hast.

    6 Linien, eine Harmonie. Wie wohltuend, gefällt mir sehr gut.
    Jetzt wird`s nach oben eng !!

    Wenn ich jetzt zurück schaue, wikt alles andere nach meinem Empfinden konstruiert und gekünstelt.

    Aber was glaubst du, wie lange die Porsche`s an ihrem 9xxx gefeilt und getüftelt haben, bis sie die Traumlinie erarbeitet und gefunden haben ? – der große Erfolg beweist es !

    O. K. Die haben natürlich auch eine Metalldrehbank !

    Ich bin ganz sicher Helmut, da geht noch was !

    Gruß
    Manfred

  5. MichaelMichael says:

    Das ist zu hoch für mich, kann mir das mal einer erklären? Mathe und Geometrie waren noch nie meine Stärke. Dazu kommt demnächst auch noch ein Beitrag von mir, hat mich die letzten drei Wochen beschäftigt, letztendlich erfogreich.
    Abgesehen davon, immer schön gesund bleiben!
    Michael

  6. Karl LeichauerKarl Leichauer says:

    Helmut die Standfüse deiner Flammenobjekte sind alle in Ordnung, denn über Geschmack lässt sich streiten.
    Denn es hat jeder eine andere Vorstellungen. Mir persönlich gefallen alle Opjekte sehr gut ,und wären ein Thema für die nächste Vorführung nach Corona.
    Gruß karl

Schreibe einen Kommentar