Naturrandglöckchen

Naturglöckchen

Meine Glöckchen habe ich nicht nass, sondern trocken gedreht.

Vorteil: Keine Nacharbeit (z. B. Schleifen) erforderlich, kein Verziehen oder Reissen durch Trocknung.

Nachteil: Da ich die Glocken aus relativ dünnen Ästen fertigte, hatte ich zweimal Splint und einmal Kern.

Das trockene Querholz kann sich beim Aushöhlen leicht zwischen eingespanntem Splint und dem Kern abdrehen.

 

 

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.