DFF – Treffen, Dezember 2016

Nun ist es schon wieder fast vorbei, das ereignisreiche Jahr 2016! Die zwölfte Vorführung im zwölften Monat. Dazu noch ein tolles Sommerfest und zwei Zusatztermine bei Herbert in Zeil am Main.
Thema im Dezember – Nadelholz bearbeitet von Helmut!

Die besten Informationen gibt’s vorab – ebenso wie die besten Geschäfte zwischen 16 Uhr und 17:30 Uhr auf dem Parkplatz vor der Schreinerei stattfinden! Insider wissen, was ich meine!

Es werden immer mehr!

Einer hatte ein Schälchen mitgebracht!

Schöne Zeichnung – ich glaube, die malen manchmal die Waldgeister drauf!

Filigrane Dosen!

Schöne Naturrandschale!

Nachdem ich auch schon immer mal eine Brille brauche, habe ich ein paar Detailbilder dazugemacht. Hatte genug Filme dabei!

Gewinde passgenau!

 

Hier auch!

Ornamente vom Feinsten!

Spezialisten in der neuen hinteren Reihe!

Da waren schon die Objekte der Begierde! Manch einer fragte, ob es bei Helmut wohl gebrannt hätte! Hatte es auch – aber kontrolliert!

Gebürstete, gebrannnte Kugel in gebürsteter, gebrannnter Schale!

Da wurde schon intensiv verkohlt – dem Helmut gefällt das ! Der zündelt scheint’s gerne!

Sieht aber auch wirklich gut aus!

Vom Ikea-Design zum Bläckdrechselfreundefrankenkerzenleuchter!

Voll neibrennt! Do is dann a woscht, wenn die Kerzn aweng zu weit nunterbrennt!

Jetzt geht’s aber erst offiziell los – und zwar pünktlichst!

Nebenbei noch ein paar äußerst glatte Schalen!

Manch einer glaubt es kaum!

Kugeln mit toller Maserung!

Nochmal diese unglaublich glatte Schale!

Wald der Spanbäume!

Der Manfred hat gute Arbeit abgeliefert!

Und nun Helmut in Aktion!

Was mich und auch alle Anderen begeisterte – die Erklärungen bis ins kleinste Detail!

Der Helmut hat echt was drauf!

Kauft Euch eine mitlaufende Körnerspitze mit Druckring, wenn Ihr Nadelholz drechseln und nicht spalten wollt!

Sämtliche geeignete und auch ungeeignete Schnitttechniken wurden gezeigt!

Der Helmut kann tatsächlich absichtlich und kontrolliert murksen – er kann aber auch perfekt!

Meißel mit äußerst viel Gefühl….

…. bringt perfekte Ergebnisse aufs Holz!

Mit Strohhalmen sehr gut erklärt! Denkt mal dran beim nächsten Sangriaeimer!

Da hatte der Ernst einen Vorrat an Fichtenbrettern. Wahrscheinlich meinte er, dass viel mehr Material verschlissen wird!

Das war ein Übungsstück vom Ernst! Der übt nämllich immer heimlich! Ich weiß das!

Mit der Bürste kann man bürsten! Tolle Effekte entstehen!

Am Besten ist die Nylonbürste geeignet im Nadelholz!

Dann gabs auch noch eine Schale, die war bereits vorbereitet!

Öfter gab es diesmal auch einen blue-screen. Das hielt den Ernst ganz schön auf Trab!

Handauflage im Nadelholz einen Tick höher! Warum? Weil’s besser ist!

Tolle Schale aus Kiefer, auch Frankenzirbe genannt!

Die Äste widerstehen dem Feuer länger!

A Kugel a nu!

Verkohlt schaut garnet schlecht aus! Erstaunlich auch, dass nach der Ölung die Finger sauber bleiben!

Umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungen von Helmut und Thomas zeigen, dass die Verkohlung garnicht tief ins Holz reingeht!

Gemütlicher Jahresabschluß im Cafe!

Verpflegung wie immer hervorragend! Danke an Ulli und Ernst und alle Helferinnen!

Die Tische weihnachtlich dekoriert!

Es war ein schöner Abschluß! Gerhard ließ noch mal die vergangenen Stammtische Revue passieren! Ganz schön viel Aktivitäten bei den Drechselfreunden! Ein tolles Jahr! Ich wünsche Euch allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch! Auf Wiedersehen im neuen Jahr am 12. Januar, wo Matthias Kreisel dreht, dass Euch allen schwindlig wird!

Bookmark the permalink.

6 Responses to DFF – Treffen, Dezember 2016

  1. Kurt Winkler says:

    Hallo,

    Der Abend war wiedermal perfekt.
    Ich habe gelernt was ich bisher alles falsch gemacht habe.
    War für einen Anfänger wiedermal sehr hilfreich. Auch die Strohhalmerklärung war sehr gut.
    Vielen Dank und viele Grüße.
    Kurt

  2. Manfred says:

    Hallo Frankendrechsler,

    DANKE Helmut für deinen Vortrag.
    Das scheinbar EINFACHE ist manchmal gar nicht so einfach und für Jeden immer ein sehr guter Ausgangspunkt auf und für „Weiterführende Schulen “

    Das sehr schöne rote Döschen mit der Lebensblume – natürlich mit
    Gewinde – ist vom Herbert aus Zeil.

    Und das stimmungsvolle, schöne Foto am Ende des Berichtes, ist ein würdiger Übergang vom Drechslerjahr zur Vorweihnachtszeit.

    Danke Wolfgang !

    Schönen 2, Advent wünscht Euch
    Manfred

  3. schmitt Edwin says:

    auch ich habe wieder mal gemerkt, was man bisher teilweise
    falsch gemacht hat.
    Vortrag war vom Helmut prima gestaltet.

    Wünsche allen frohe Feiertage.

  4. Helmut says:

    Hallo Frankendrechseler

    Nochmals herzlichen Dank für Euer zahlreiches Erscheinen und DANKE für euere positive Rückmeldungen. Ziel des Abend´s war der Umgang mit Nadelhölzern und die zahlreichen Möglichkeiten auch aus diesem Holz interesante Werke entstehen zu lassen. Ich denke es waren einige Erkenntnisse und Anregungen dabei.

    Es macht nicht immer Sinn in den zwei Stunden ein perfektes Werkstück herzustellen – manchmal helfen einem eben auch die gezeigten kleinen Fehler für die eigene Weiterentwicklung. Und das ist ja auch ein Ziel unserer Treffen uns gegenseitig voran zubringen.

    Gruß
    Helmut

  5. Norbert Eger says:

    Ich bin zwar (noch) kein Stammgast beim Drechslerstammtisch, sage aber schon mal vorlaut meine Meinung:
    Vielen Dank an Helmut für die äußerst lehrreiche Vorführung, die Mut gemacht hat, es auch mal mit den manchmal vernachlässigten heimischen Nadelhölzern zu versuchen. Ich war tief beeindruckt nicht nur vom Können, sondern auch von der Art, wie er seine Erfahrungen an den Mann gebracht hat!
    Und der Bericht von Wolfgang ist auch super.

    Herzliche Grüße
    Norbert

  6. Walter Bayer says:

    Vielen Dank Helmut für die praktische Vorführung in so einer detaillierten Form und den therotischen Erklärungen, die ebenfalls sehr anschaulich waren. Dank auch an Ernst für die eingestreuten Tipps – “ Ecken abrunden und so nicht mehr hängen bleiben“.
    Und Wolfgang hat alles prima dokumentiert, dass man in Muße nochmals nachschauen kann.
    Hat sich für mich echt gelohnt meine Reise nach Berlin auf den Folgetag zu verschieben.

    Allen noch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
    Walter Bayer

    Dank und Grüße
    Walter