Vom Zwölfstern zum Zwanzigstern

Falls ihr Langeweile habt, für euch der Zwölfstern keine Herausforderung darstellt, ihr das Drechseln von Rundstäben üben wollt, in eurer Werkstatt überflüssige Rundstäbe, Gardinenstangen oder Besenstiele herumliegen, empfehle ich euch die Herstellung eines Zwanzigsterns. Zum Üben eignen sich Stäbe mit Durchmesser ab 18mm ganz gut. Mit meinen bescheidenen Schneidevorrichtungen

und den richtigen Maßen von Erich, kann das Geduldsspiel beginnen.

Viel Spaß wünscht

Günther

Bookmark the permalink.

2 Responses to Vom Zwölfstern zum Zwanzigstern

  1. Ernst KunzmannErnst Kunzmann says:

    Sauber gemacht, mit Spaß an der Geduld und Genauigkeit.
    Bravo!!

  2. HelmutHelmut says:

    Hallo Günther
    Ich wollte das Thema Zwanzigstern eigentlich erst bei Minus 25 Grad angehen aber wenn ich dein Werk so sehe sollte ich doch schon bei Minus 5 Grad anfangen. Das „Ding“ hat seinen Reiz. Gut gemacht meine ich.
    Gruß
    Helmut

Schreibe einen Kommentar