DFF – Treffen Juni 2007

Hallo Freunde
Es war ein herrlicher Spätfrühling-Frühsommer-Abend.
7 Freunde unserer Passion trafen sich( mit mir sind´s 8)

Durchbrochen
Durchbrochene Werkstücke in perfekter Präzision an einem schönen warmen Sommerabend in Neusles.
Diskussionen auf der Gartenbank in gemütlicher Runde.

Der Abend war geprägt von Thomas phantastischen Arbeiten.
Er hat die Technik von durchbrochenen Werken perfektioniert

Hier ein Anhänger (der Elfenbeineinsatz stammt von Manfred=Teamarbeit )

Das sind sehr filligrane Arbeiten:soviel Hüte hab ich garnicht die ich davor ziehen möchte.

Handwerkskunst in Perfektion:

Thomas hatte auch seine Vorrichtungen und Werkzeuge dabei.
Er erklärte uns seine Vorgehensweise.
Und mir(uns )blieb der Mund offen

Nicht unerwähnt sollen die Döschen vom Manfred sein:die Gewinde sind von Hand
gestrählert

das ist schon toll gemacht.
Was gabs noch??:
– Plaudern über Fachliteratur:

– Selbstgemachtes Werkzeug

-Kreisel(hab leider kein Bild) gut Essen und Drinken und
zum nächsten Treffen ein Thema:
Alles was scharf macht
(nicht was viele denken)sondern Schärfmaschinen und Werkzeuge (wird aber noch zum nächsten Treffen=(wahrscheinlich der5.7.07) bekannter gemacht.
ALSO:
es war wieder ein sehr fruchtbares und lehrreiches Zusammenkommen.
wir Treffen uns jetzt schon seit einem Jahr und sind durch unser gemeinsames Interresse freundschaftlich zusammen .
Den Foren sei Dank
Schönen Gruß an alle
Ernst
PS:Thomas ist übrigens aus der Oberpfalz…. das soll nicht unerwähnt bleiben..er ist aber ein treuer Besucher..und wertvolles Mitglied unseres Stammtisches Hallo Drechslerstammtisch, vielen Dank an Ernst, der den Abend so schön dokumentiert hat.
“ Spätfrühling – Frühsommer – Abend “

……und hier, das junge Glück:

Dann natürlich ein großes Dankeschön an Thomas, der seit dem vorletzten und letzten Stammtisch diese durchbrochene Technik mit den erforderlichen Hilfsmitteln hammermäßig umgesetzt hat. Dazu noch in einer Qualität, die man echt vorzeigen kann. Natürlich hat es das alles schon vor uns gegeben. Siehe z. B. Knoppe – Meistertechniken der Drechselkunst- !
Es braucht sich niemand dafür zu entschuldigen dass es nicht seine Erfindung ist.
Das muss aber einer erst mal umsetzen und dann sieht man, dass alles doch nicht ganz so einfach ist und hinter die Feinheiten, muss ein jeder selbst kommen.

Sogar die Zeitschrift Drechseln hat von Thomas Schmuckanhängern Wind bekommen und
wir waren auch alle begeistert. Die Lederriemchchen haben wir schon von Thomas
bekommen, jetzt müssen nur noch die Anhänger geschnitzt werden.

Ich habe es probiert und es hat richtig Spaß gemacht. Die Kleinen, Rosenholz d 35 mm. Links oben, Punkt 18 Karat vergoldet. Mitte und Punkt unten: Elfenbein d 30 mm. Großer Anhänger von Thomas, Fliederholz, d 60 mm. ( an unseren Drechslerfreund Dr. Stefan Kalb verkauft).

Und so geht´s !

Die versetzte Aufnahme von Thomas.

Und die Zentrische.

Und die sehr schöne Schale. Wer sie nochmal als Muster ansehen will, sie steht neben der Sechseckschale bei mir. Thomas hat jedoch Rückkaufsrecht !
Es war wirklich ein schöner Abend und jeder konnte wieder etwas dazulernen und das ohne Kursgebühren.
Herzliche Grüsse, vielleicht sieht man sich in Weiden

Manfred

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.