DFF – Onlinetreffen am 11 Februar 2021

Verschieden Absaugungen, oder wie versuche ich den Drechselstaub nicht in die Lungenflügel zu bekommen. Dieses Thema füllte den Abend vollumfänglich aus. Mit der notwendigen Lösung dieser Aufgabe sieht sich wohl jeder Holzbearbeiter relativ schnell konfrontiert. Möglichkeiten gibt es ja gar viele und einige sinnvolle wurden durch die Anwesenden 32 Teilnehmer rege besprochen.

Hans zeigt seine Version eines Zyklonstaubsaugers.

Der modifizierte Ein- und Ausgangsbereich im Deckel.

Und dann kann man einen normalen Spänesauger auch mit einem FU betreiben. Vorteil man kann die Leistung und damit auch die Lautstärke den Bedürfnissen anpassen.

Zusätzlich ein feines Gewebe über den Feinstaubabsauger.

Die Preiswerte Variante für die Beutel in den Absaugungen.

Stefan zeigt uns seine Werkstatt mit seiner komplett verrohrten Absaugung. Da geht noch so manche Maschine in die Werkstatt und an die Absaugung.

Der verstellbare Saugrüssel mit Trichter an der Drechselmaschine.

Und am Ende der Leitung eine Späneabsaugung mit Papierfilter.

Die Anlage von Thomas. Späneabsaugung und Feinstaubfilter nahe am Geschehen.

Die etwas andere Art der Nutzung einer Regentonne. Zyklonstaubsaugergefäß im Aussenbereich.

Wolfgang mit einer Zyklonversion in dem Ein- und Ausgang in einem Deckelanschluß münden.

Apropo anderes Hobby. Michael hat, wie wir ja wissen,  deren einge ausser Drechseln. Jetzt wissen wir, daß noch eines dazugekommen ist. Steinesammeln und dann gekonnt in eine sehr aufwändige und genau gefertigte „Schale“  einpassen und z.B. so präsentieren. Ich meine mich vage zu erinnern, das das Suiseki heißt.  Chinesischer Gelehrtenstein wird er auch ganannt (Ende des Bildungsprogrammes).

Klingelingeling Klingelingeling Bimmel Bimmel (das dazugehörende Audio hat sicher jeder im Hinterkopf) und als absolutes Novum – dieses mal wurde der Abend nicht durch Ernst eingeläutet sondern – nennen wir es mal – ausgeläutet. Wir Franken sind halt extrem Innovativ wenn es darum geht die Welt mit echten Neuerungen in Staunen und Ekstasische Ausnahmezustände zu versetzen.

Unser Dauerthema Trocknen ohne Risse konnte dieses mal aufgrund beruflicher Abstinenz von Gerhard nicht final bewertet werden. Aber das holen wir halt das nächste mal nach.

Gruß

Helmut

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar