Neujahrsdrechseln

Es war mal wieder soweit.
Mein traditionelles Neujahrsdrechseln fand auch 2015 statt.
Grundsätzliches Ziel dieser nun von mir zum zweiten mal praktizierten Veranstaltung – Weiterentwicklung
Hier das Ergebnis:

Objekt_1      Objekt_2

Grundmaße 10 x 10 cm x 18 cm hoch
Rotbuche gestockt.

Idee nach einer Arbeit von Barbara Dill aus dem Jounal der AAW Okt 2013
(Dankensweise mir zugesendet durch Gerhard Staudacher)
Mal sehen was daraus noch entstehen kann.

Gruß
Helmut

P.S. leider hat das Foto die Ansicht etwas verzerrt – in der realität stehen die Kugel senkrecht

Tagged , , . Bookmark the permalink.

7 Responses to Neujahrsdrechseln

  1. Thomas says:

    Hallo Helmut,

    ist das Neujahrsdrechseln bei Dir ne geschlossene Gesellschaft einens Einzelnen?
    Was willst Du mit der Skulptur zum Ausdruck bringen?
    Sind das die Erwartungen fürs neue Jahr?
    Oder müssen wir da selber was rein interpretieren?

  2. Helmut says:

    Hallo
    Zu Frage 1 – derzeit ja – aber eventuell kann man ja in Zukunft was daraus machen mit mehr Teilnehmern
    Zu Frage 2 – Bei Barbara Dill heißt das Objekt „Harmonie“
    Zu Frage 3 – Ich sehe das eher als „Balanceakt“ – etwas was uns allen immer wieder abverlangt wird.
    Zu Frage 4 – Eigene Interpredationen sind meiner Meinung immer das Ideale – ein Künstler der sein Werk lang und quer erklären muss – nicht so mein Ding.

    Ich hatte bewusst noch keinen Titel vergeben um eigene Meinungen zu ermöglichen.

    Gruß
    Helmut

  3. Thomas says:

    Also wenn das Original „Harmonie“ heißt, dann hätte mein Deutschlehrer gesagt:“Thema verfehlt“.
    Das Ding ist instabil, kurz vor dem Zusammenfallen, technisch gesehen unlogisch, und wirkt durch seine Unmöglichkeit, so dazustehen, wie es da steht.
    Eigentlich ist es genau das Gegenteil von Harmonie.
    Uneinig, Unversöhnlich oder so was.

  4. Helmut says:

    So habe ich das auch gesehen
    Warum das in bei Barbara Dill so heißt – keine Ahnung
    Deine Erklärungen treffen sehr schön den täglichen Kampf um die Balance im Leben – deshalb läuft das bei mir ja auch unter „Balanceakt“

  5. Gerhard Winter says:

    Hallo Helmut
    Schöne Idee mit dem Neujahrsdrechseln .
    Zu den Objekt möchte ich sagen :
    Also auf mich wirkt es auf jeden Fall sehr interessant , macht mich
    neugierig und ist auf jeden Fall nicht langweilig .
    Gruß Gerhard W.

  6. schmitt Edwin says:

    wenn das aus einem Stück ist, dann mein voller Respekt!!

  7. Helmut says:

    Hab ich wohl ganz vergessen zu erwähnen.
    Auch dieses Stück ist aus einem Teil gedrechselt.
    Da ist nix zusammengestöpselt oder zusammengeleimt.