Kreationen in Holz, in Bärnau 2013

Ausstellung „Kreationen in Holz“ im Knopfmuseum in Bärnau Anno 2013


Dieser Eingang gehört zum Deutschen Knopfmuseum in Bärnau.
Bärnau findet man Nordöstlich von Weiden nahe der Tschechischen Grenze in der wunderschönen Oberpfalz.
Also im Land des Zoiglbiers, der Altneihauser Feierwehrkapell´n und der Karpfenteiche.
Diese sehr schön renovierte ehemalige Fabrikationsstätte für Knöpfe wird heute als Musuem genutzt.
Übrigens ist dieses Museum auch ohne unsere Ausstellung eine Reise wert, denn der Ort bietet zusätzlich noch
einen Geschichtspark in einem Gemeinsachaftsprojekt mit Tachov (Tschechische Republik).


Mit diesem Plakat wurden wir Großformatig in der nördlichen Oberpfalz angekündigt.
„Wir“ das waren bei dieser Austellung Thomas Häckel, Gerhard Winter, Helmut Geupel und Ernst Kunzmann.


Großer Raum mit sichtbarer Dachkonstruktion – das hatte schon seinen eigenen  Charme.


Livevorführungen – das ist bei uns natürlich immer mit dabei.


Ja bei uns darf man auch mal ganz genau hinsehen – wir brauchen auch Details nicht zu verstecken.


Respektvoller Abstand – das legte sich aber ganz schnell.


Für Erklärungen „standen“ wir immer bereit.


Der Ausstellungsshop von Thomas


Nicht´s wie weg – der Eindruck täuscht – wie es halt so ist beim Fotografieren – in dem Moment wo man den
Aulöser drückt bewegt sich garantiert jemand.


Erste Präsentationen von Ausstellungsstücken auf Stelen  von Thomas – der Raum bot sich förmlich dafür an.


A mal Gschwind eine kleine Zwischenfrage – wird natürlich gerne beantwortet.


Große Schaukästen standen für unsere Exponate in ausreichender Menge zur Verfügung.


Von Filigran bis Rustikal – alles war dabei.


Ausstellungsstücke hinter Glas von Ernst


Nun ja da brauchen wir nicht lange Rätseln – Werke von Thomas


Lang und schmal – des Drechslers ….  neee Fadendrechseln


Vitrinenreihe „Flach“ für überwiegend kleinere Exponate.


Rechts oben sehen wir eine Sonderserie Knöpfe mit denen sich Thomas beschäftigt hatte.
Schließlich waren wir ja Gast im Deutschen Knopfmuseum.


Durchbrochenes war genauso zu sehen wie kugeliges.


Gott sei Dank – der Raum war groß genug – XXXL Schalen ebenfalls von Thomas.


Schalen mit und ohne Naturrand von Ernst.


Die beiden großen Flachen Kirschzwieselschalen blieben in der Oberpfalz.


Querbeet – also von Eckig über Rund bis hin zum Naturrand – alles drin.


Manche Schalen werden halt einfach nicht rund ….


Andere sind dafür dann doch wie gewohnt Rund.


Natürlich haben wir mit eigenen Plakaten auch etwas Werbung für die Drechselfreunde Franken gemacht.


Der Vertreter der örtlichen Presse erfreute uns mit einem großen Bericht in der Tageszeitung.
Leider haben wir erst zu spät erfahren das er ein großer Freund einer ordentlichen Vernisage war, die
bei uns hier leider nicht stattgefunden hat. Schade – aber wir sind ja Gottseidank noch lernfähig.


Wie immer, war der Raum dann doch schon wieder zu klein, so daß sich die Ausstellungsstücke drängten.


Diese Schalen wurden von Gerhard Winter gefertigt.


So passt die Ansicht


Füll- oder auch Glückshörner soweit das Bild reicht.


Thomas trieb es natürlich auch bunt.


Impressionen unserer Exponate in Standvitrinen vor der Dachkonstruktion.


Vasen und Schalen von Gerhard

Besonders hervorzuheben ist auf jeden Fall das Engagement von Fr. Bäuml, Fr. Fischer und Fr. Ries.
Sie hatten nicht nur die Besucher betreut sondern auch uns noch mit Kaffe und Köstlichkeiten verwöhnt.

Es hatte sich doch schnell herumgesprochen das eben auch Vorgeführt wurde und so wurden auch sehr viele Gespräche mit
„Hoppydrechslern“ geführt die uns, teils häufiger, besuchten. Es gibt doch viele die in den eigenen 4 Wänden in
Richtung Drechslen unterwegs sind.

Eine Wiederholung dieser Austellung ist bereits ins Auge gefasst.

Gruß
Thomas (Bildmanagement)
Helmut (Textverfasser)

Tagged , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Kreationen in Holz, in Bärnau 2013

  1. Thomas says:

    Das hört sich an, als wenn es schon einen Termin gäbe?

  2. Gerhard Winter says:

    Hallo :
    Eine schöne Bilddokumentation .
    Es war schon etwas besonderes im Deutschen Knopfmuseum
    eine Ausstellung von unseren Kunstwerken zeigen zu können .
    Da war mir kein Weg zu weit .
    Gruß Gerhard W.