DFF – Treffen, Januar 2017

Neues Jahr – erstes Treffen der Drechselfreunde Franken. Das Thema des Abend´s  – – Kreisel  – – einfach und schnell gemacht und doch so schööööööööön. Ein echtes    „sowohl als auch“ Spielzeug  (sowohl was für Kinder als auch für Erwachsene). Denn sind wir ehrlich – der Spieltrieb in uns ging noch nie verloren.


Aber werfen wir erst mal einen Blick in die Runde.


Vorfreude so weit das Kameraobjektiv blicken kann


Längere Kantel aus Birnbaum rundgemacht – das ging so fix das ich mit dem ersten Foto noch gar nicht zur Stelle war.


Und hier ein erster Blick auf Matthias der sich bereit erklärt hatte den Abend als Vorführer tätig zu sein.


Zwei Einstiche – logisch diese Kantel gibt dann drei Kreisel.


Einige mitgebrachte Kreisel die Matthias zu Demonstrationszwecken nutzte.


Aber bevor wir richtig starten noch ein schneller Blick auf die mitgebrachten Werke.


So jetzt aber – erstes Teil ins Futter gespannt und mit dem Meisel nochmals geglättet


Rechts die Spitze und Links der Stiel


Ein bischen Nachschleifen – Abstechen und fertig ist der erste „normale“ Kreisel


Blick von hinten nach vorn


Und hier sehen wir unsere Nummer 1 – ist übrigens ungemein praktisch beim durchzählen der Anwesenden – da weiß man wo man anfängt und wo man aufhören muss. Aber mal „Ernsthaft“ unter dieser Mütze verbirgt sich einer unserer großen Tüftler und Denker. Manfred verbringt inzwischen immer mal wieder einige Stunden bei Herbert in Unterfranken um solche Dosen zu fertigen die er im gelben Forum veröffentlicht hat. Leider habe ich davon kein aktuelles Bild gemacht.


Nächste Kreiselversion.


Na  – was wird denn das schönes?


Ringförmig ?


Jaaaaaa  –   ein Kreisel mit einem kleinen gefangenen Ring.  Wenn er klein genug ist wird er das Laufverhalten kaum beeinflussen.


In diesem Bild ist der Ring schon lose.


Was hier der Ernst wohl dem Sigi erklärt


Aufgrund möglicher zweideutiger Auslegungen der Handhaltung von Ernst wurde diese Aufnahme stark verwackelt.


Kamera kurz auf Abwegen und schon war das Teil fertig gedrechselt und wir sehen nur noch den Abstechvorgang mit der Spitze des Meisels.


Nächstes Teil von vorne ausgehölt mit der Überkopftechnik.


Die Röhre steht hierbei auf dem Kopf.


Schon Klasse – volle Konzentration bei den Zuschauern.


Apropo Anwesende – an diesem Abend wurde erstmal die Grenze von fünf Dutzend geknackt. (Bevor ihr lange nachrechnet  es waren also Gaaaanz viele)


Als Ergebnis entsteht also ein Fingerkreisel.     Beachte !!     Matthias nutzte hier den Zeigefinger zum kreiseln.


So und nun noch Kreiselversion Nummer 4.   Kleine Kugel mit zylindrischer Bohrung versehen.


Tränen der Freude – Ralf konnte und wollte sich nicht zurückhalten – Richtig gemacht bei uns in Franken werden Gefühle noch richtig gelebt und daher logischer auch  gezeigt.


Und dann das ganze wieder auf einen Zapfen gesetzt.


Aaaaaha   —   ein geschlossener Wendekreisel – der sich auch aufstellt beim Kreiseln.

Sachen gibt´s die glaubst du gibt es gar nicht. Aber Matthias hat in diesen sehr schnell vergangenen 2 Stunden eindruckvoll bewiesen das es sie doch gibt.

Danke Matthias für diese kurzweilige Vorführung des Themas Kreisel in einige verschiedenen Versionen. Natürlich gibt es noch zig gestalterische Möglichkeiten sich hierbei auszuleben aber dazu werden wir sicherlich bei unserem nächten Treffen „Workshop Kreisel“ weitersehen.

Gruß
Helmut

Tagged , . Bookmark the permalink.

3 Responses to DFF – Treffen, Januar 2017

  1. Rudi Herrmann says:

    Super vortrag, wieder was dazu gelernt

  2. Gerhard Staudacher says:

    Vielen Dank Matthias.
    Klasse Vortrag, habe auch wieder etwas dazu gelernt.

  3. Walter Bayer says:

    Launiger Vortrag Matthias,
    schön, dass du kein ‚Hochgeschwindigkeitkreiseldrechseln‘ gezeigt hast – so konnte man viel sehen und was dazulernen.