DFF – Treffen, Dezember 2018


Kaum zu glauben aber wahr – Weihnachten steht schon wieder vor der Tür. Also was würde sich besser eignen für unser Dezembertreffen als Nussknacker und Rollbäumchen. Als Vorführer hatte sich spontan Johannes bereit erklärt das zu stemmen, um uns noch einige Möglichkeiten aufzuzeigen was vor den Feiertagen getan werden kann.


Kurz nach 18 Uhr  – Ernst läutet traditionell den Abend ein.


Wie immer bei den Franken – gut gefüllter Saal mit 42 Anwesenden die sich zu Hause vor dem Nikolaus gedrückt haben und lieber zum Treffen gekommen sind.


Bitte recht freundlich – klappt doch.


Diesen Klotz hatte Johannes schon mal mit einem Loch für das Gewinde und einen Spannbund versehen.


Gewindeschneidset 1 Zoll


Da muss er also rein.


Festspannen und schön gerade ansetzen und


rund geht´s beim Drehen mit der Hand. Wenn man unten am Grund angekommen bitte nicht gnadenlos weiterdrehen sonst ist das Teil vermutlich kaputt  🙂


Das Gewindeschneiden hat hier geklappt und Johannes schruppt das Teil schon mal rund.


Meiselarbeit für eine glatte Oberfläche.


Vor dem Aushöhlen hat Johannes sich hier die Arbeit etwas erleichtert und vorgebohrt.


Höchste Konzentration beim Aushöhlen – ist auch nötig denn da drinnen kommt ja immer wieder die Gewindebohrung am Werkzeug vorbei.


Wenn schon denn schon – Erich in seiner Funktion als Beleuchter. Tja wir Franken sind halt nah dran am Zahn der Zeit.


Etwas Form hat einem Teil noch selten geschadet.


Abstechen des Teiles


Zwischenstand


Die abgestochene Seite wird am Boden noch etwas nachbearbeitet.


Nächste Kantel für den „Bolzen“


Ein genauer Durchmesser ist für das Gewindeschneiden zwingend notwendig.


Letztes Finisch für die Oberfläche.


Und Gewinde draufgeschnitten. Kleiner Tipp am Rande: etwas Wallnusöl verbessert das Ergebnis beim Schneidvorgang.


Kontrolle – JAAAAAAAAAA  passt zusammen.


Kennen wir schon  – Form fertigstellen für ein „Handschmeichlerfeeling“ bei der Benützung.


Und schon können die Nüsse geknackt die zu Weihnachten einfach dazu gehören.


Soderle weil es schön war hat uns Johannes schnell noch 3 Rollbäumchen gezeigt.


Zack und Nummer 1


Hier alle 3 zusammen – wartend auf das Christkind – was es wohl den Bäumchen bringt.

Schee war´s wieder beim Treffen. Ein herzliches Dankeschön an Johannes der an diesen Abend wieder viele wichtige Informationen an uns weitergegeben hat.
Und auch ein ganz großes Dankeschön an Ernst der seine Werkstatt und seine Zeit für uns ein mal im Monat zur Verfügung stellt.
Wie er es nur immer macht das alles so gut aufgeräumt und sauber ist?
Und dann der größte Dank an Ulli mit ihrem Team die uns immer bestens Verköstigt mit all den leckeren Brotzeiten und Kuchen.

Damit geht wieder mal ein erreignisreiches Jahr für die Drechselfreunde Fanken zu Ende. Jedes Monat ein Treffen, Sommerfest, Workshops und Vorführungen zu sehr vielfältigen Themen wurden durch die DFF´ler wieder excellent umgesetzt.

Schön das es dieses Treffen in dieser Form gibt mit sehr engagierten Vorführern und mit den vielen Besuchern die diese Donnerstage erst zu dem machen was sie für uns sind.

Gruß
Helmut

P.S. eventuell schreibt ja der eine oder andere auch hierzu mal ein oder zwei Gedanken wenn ihm in der Vorweihnachtszeit mal einge Minuten Zeit bleiben.

Schlagwörter , . Bookmark the permalink.

2 Responses to DFF – Treffen, Dezember 2018

  1. AvatarWolfgang Eisenmann says:

    Hallo Frankendrechsler,
    wieder neigt sich ein ereignisreiches Jahr dem Ende zu. In all den Jahren ( wenn ich richtig gerechnet habe 9) habe ich bei jedem Stammtisch in Neusles mein Drechslerwissen und meine Fähigkeiten erweitern können. Immer wurden interessante Beiträge und Vorführungen von Freiwilligen Vorführern sachkundig und auch für Drechselneulinge verständlich und nachvollziehbar vorgeführt.
    Dafür allen Vorführern ganz herzlichen Dank.
    Das an die Vorführungen anschließende gesellige Beisammensein, bei guter Brotzeit und Kuchen in Ulli‘s Café – Stube beim Fachsimbeln gehört ebenso zu einem gelungenen Stammtisch.
    Deshalb auch ein herzliches Dankeschön an Ulli für die sehr gute Bewirtung.
    Und last but not least noch ein herzliches Dankeschön unserem Hausherrn Ernst für die Zurverfügungstellung seiner stets aufgeräumten Werkstatt.
    Euch allen ein frohes Fest

    Wolfgang E.

  2. AvatarGerd Will says:

    Einfach spitze auch wenn man persönlich nicht dabei dabei sein kann bekommt man trotzdem die schönen Sachen mit die Ihr kreiert. Ich hoffe (nehme mir vor)2019 wieder öffters zu kommen.

Schreibe einen Kommentar